FSJ · Lebensschule · Jahresteam · Wörnersberger Anker

FSJ im Wörnersberger Anker

FSJ mit Mehrwert bedeutet, dass du in diesem Jahr garantiert viele neue Erfahrungen machen und verändert weiterziehen wirst. Um das zu erreichen, haben wir unser FSJ als Lebensschule konzipiert. Wir bieten dir viele attraktive Angebote, wie z.B. deinen eigenen Begleiter, die Begegnungsreise nach Rumänien und wechselnde Arbeitsbereiche. Außerdem leben wir eine intensive Gemeinschaft. Wir wollen die Gaben und Potenziale des Einzelnen entdecken und geben die Möglichkeit, diese auszuprobieren und einzusetzen. Wir teilen unseren Glauben und wachsen darin. Auch bei der praktischen Arbeit geht es darum, neue Dinge zu erlernen und persönlich weiter zu kommen.

 

Wenn du mehr über den christlichen Glauben erfahren oder deine persönliche Glaubensbeziehung zu Jesus vertiefen möchtest,
wenn du Teil einer starken Gemeinschaft sein willst und ganz unterschiedliche Menschen kennen lernen willst, wenn du persönliche Ziele hast und dich nach Veränderung sehnst, wenn du bereit bist, praktisch mit anzupacken, wenn du deine Gaben entdecken und einbringen möchtest, dann könnte die Lebensschule im Wörnersberger Anker der richtige Platz für dich sein.

 

images/jt-inarahelfranzi.jpg
FSJ mit Mehrwert

Hier erfährst du mehr

images/jt-bewerbung.jpg
Bewerbung

Hier bekommst du alle Infos dazu

images/jt-maedelsrad.jpg
Kontakt

Hier kannst du Kontakt aufnehmen

images/jt-panorunde.jpg
Aktuelles

Was aktuell bei uns läuft

images/jt-lea.jpg

"Der Anker hat mir geholfen, mich in meiner Persönlichkeit weiter zu entwickeln..."

Lea, 37. Jahresteam
mehr...

Der Anker hat mir geholfen, mich und meine Persönlichkeit in bestimmten Bereichen weiter zu entwickeln.

Ich freue mich wirklich sagen zu dürfen, dass meine Beziehung zu Gott an Tiefe und Vertrauen zugenommen hat.

Die vielfältige Arbeit hat meinen Horizont erweitert. Danke für die Zeit, die ihr für mich aufgebracht habt.

Ich empfinde dieses Jahr als genialen Segen.

"Ich bin definitiv selbständiger geworden..."

Rahel, 37. Jahresteam
mehr...

Ich bin definitiv selbständiger geworden. Ich habe mir ein Ziel gesetzt und es durchgezogen, im Gegensatz zu früher.

Ich bin sehr stolz auf mich, dass ich es geschafft habe! Nicht für meine Eltern, sondern für MICH habe ich es geschafft, und das tut unendlich gut und ich glaube, ich bin sehr gereift über das Jahr.

Ich habe ein engeres Verhältnis zu Gott als davor. Gott war mir vorher irgendwo im Hinterkopf präsent, aber nie im Vordergrund.

Ich kann mich auf IHN verlassen. Er hat sich mir in diesem FSJ öfter gezeigt.

images/jt-tom.jpg

"In meiner Zeit im Anker habe ich viele neue Dinge gelernt und mehr über mich selbst herausgefunden..."

Tom, 38. Jahresteam
mehr...

In meiner Zeit im Anker habe ich viele neue Dinge gelernt und mehr über mich selbst herausgefunden. Das Jahr hat mich weiter gebracht und ich würde mich wieder für den Anker entscheiden. In erster Linie mache ich jetzt viele Dinge, um die ich mich früher nicht kümmern musste, selbständig. Durch die Arbeit in den Arbeitsbereichen und den Einheiten auf den Blöcken habe ich viel dazu gelernt und herausgefunden wo meine Stärken und Schwächen liegen. Auch in meiner Beziehung zu Jesus bin ich gewachsen. Mir ist bewusst geworden, wie unterschiedlich Menschen sind und dass jedem andere Dinge wichtig sind. Ich habe gelernt zu akzeptieren, wenn eine Person etwas ganz anders macht, als ich es machen würde. Zusätzlich habe ich gelernt, nicht so sehr darauf zu schauen was andere von mir denken und es jedem Recht zu machen. Für mich war es eine lehrreiche Zeit, in der ich viel Spaß hatte. Ich fühle mich auf jeden Fall gut ausgerüstet für die Zeit danach und bin dankbar für alles, was ich hier erlebt bzw. gelernt habe.

images/jt-ester.jpg

"Eine Raupe muss erst zum Schmetterling werden, bevor sie sich entfalten und fliegen kann..."

Ester, 36. Jahresteam
mehr...

"Eine Raupe muss erst zum Schmetterling werden, bevor sie sich entfalten und fliegen kann; dafür braucht sie einen Kokon", sagte Gott mir und führte meinen Weg in den Wörnersberger Anker, in seinen Kokon für mich. Ich habe in ihm so viel Liebe, Wärme, Geborgenheit und Ermutigung erlebt, dass ich innerlich auftauen und wachsen durfte; dass ich tief in mich, meine Verletzungen, meine Geschichte hineinblicken und ein großes Stück weit heilen durfte. Gott hat mich durch die Mitarbeiter und meine Freunde dort spüren lassen, dass ich geliebt bin. Er hat meine Gedanken und mein Herz in seine Liebe eintauchen lassen und mir Mut und Hoffnung zum Leben geschenkt, die ich vorher nicht hatte, sodass ich inzwischen als anderer Mensch in einer anderen Gegenwart leben und in meine Zukunft blicken darf.

 
 
 
 
Wörnersberger Anker e.V. anrufen 07453 / 9495-0